Bundesgartenschau 2009 in Schwerin

Ehrenpreis

Im Rahmen der Bundesgartenschau Schwerin:

Der Ehrenpreis der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde am 11. Oktober 2009 im Bereich Gehölze im Freiland- und Hallenschauwettbewerb für die beste Leistung in Gold verliehen an die Baumschule Rabben in Westerstede. 


v.l.:  Till Backhaus, Gerd Rabben, Heinz Herker
 
Auf jeder Bundesgartenschau findet ein gärtnerischer Wettbewerb statt, sowohl im Freiland als auch in der Blumenhalle bei jeder Schau. Die Preisrichter sind Spezialisten in der jeweiligen Pflanzenkategorie. In einem Punktesystem urteilen sie über die ausgestellte Qualität. Besondere Auszeichnungen für die Gärtner sind die Großen Goldmedaillen des ZVG. Diese erhalten die Gärtner mit den höchsten Punktzahlen in einem Wettbewerb.
 
Die Gärtner mit der höchsten Bewertungszahl am Ende einer Bundesgartenschau erhalten die Auszeichnung mit dem Ehrenpreis. Verliehen wird dieser von der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Der Ehrenpreis ist die größte Anerkennung für das Engagement und die Leistung auf einer Buga. Verliehen werden sie pro Kategorie jeweils in Gold, Silber und Bronze.
41 Gärtner wurden auf der Buga Schwerin mit diesem Ehrenpreis ausgezeichnet.


Gerd und Gerrit Rabben